Für einige ging es dann ganz schnell: Ob ganz neu eingerichtet oder bereits erfahren im Homeoffice! Neu ist dieser ungewöhnlich lange Zeitraum von zuhause zu arbeiten für alle. Denn viele Arbeitgeber wie Merck haben sehr schnell und flexibel auf die Corona-Pandemie reagiert. So fanden sich viele Menschen innerhalb weniger Tage im Homeoffice wider und das nun über viele Tage hintereinander. 


Homeoffice - für jeden geeignet?

Doch nicht erst seit der Infektionswelle nutzen viele Arbeitnehmer das mobile Arbeiten von unterwegs oder im Homeoffice. Das spart Zeit und Wege, doch es stellt viele auch vor neue Herausforderungen. Der eine klebt daheim stundenlang am Rechner, ohne zu merken, dass es längst Zeit für eine Pause ist; der andere ist abgelenkt durch häusliche Aufgaben, dem dritten fehlt die klare Tagesstruktur im Büro.

Deshalb ist es wichtig, das eigene Verhalten zu beobachten: Was tut mir gut, und was schadet mir? Beachten Sie möglichst in den folgenden Absätzen einige wertvolle Tipps der Merck BKK.

Webinar- und Informationsangebote der BKK-Kampagne „fokussiert“

„Plötzlich im Homeoffice“ – wie gesunde mobile Arbeit gelingt, erfahren Sie in unserem Webinar am Donnerstag, 16.04.2020, von 19.00 bis 19.45 Uhr.

Jetzt anmelden

Webinar verpasst? Informationen und Medien zu vergangenen Präsentationen finden Sie online.

Noch mehr Informationen zum Homeoffice und der modernen Arbeitswelt stehen auf unserer Kampagnen-Website zur Verfügung.

So geht gesunde Arbeit

Das A und O - der passende Arbeitsplatz

Zunächst brauchen Sie den passenden Arbeitsplatz: am besten ein separates Zimmer oder eine abgeteilte Ecke mit guter Beleuchtung, einen Tisch in der richtigen Höhe und einen guten, ergonomischen Stuhl. Der Tisch und die unmittelbare Umgebung sollten aufgeräumt sein, so dass Sie nicht von anderen Aufgaben oder Lieblingsbeschäftigungen abgelenkt werden.

Gerade am Laptop ist es wichtig, aufrecht zu sitzen und ausreichend Abstand vom Bildschirm zu halten, damit sich keine Fehlhaltungen und Verspannungen einschleichen. Stellen Sie ausreichend Wasser und gesunde Snacks wie Obst oder Nüsse bereit, damit Sie gut versorgt sind. Denken Sie auch am Vortag daran, wichtige Unterlagen, Zugangsdaten oder das Headset aus dem Büro mit nach Hause zu nehmen. 

Arbeitszeiten individuell gestalten und strukturieren

Der Vorteil an der Heimarbeit: Sie können die Arbeitszeit ganz individuell gestalten, zum Beispiel auch tagsüber Sport treiben oder sich um Familienangehörige kümmern, bevor Sie sich wieder an den Schreibtisch setzen. Da Sie allein sind, ist es besonders wichtig, dass Sie sich selbst eine feste Struktur geben. Legen Sie Anfangs- und Endzeiten und Pausen vorab fest, und stellen Sie sich dafür einen Wecker oder nutzen Sie eine App.

Im Büroalltag gibt es ständig Unterbrechungen durch Kollegen oder Kunden – im Homeoffice muss man dagegen ganz bewusst kleine und große Pausen einplanen. Sind weitere Familienangehörige in der Wohnung, treffen Sie klare Absprachen, damit Sie während der Arbeit nicht unterbrochen werden – ein Schild „Bitte nicht stören“ an der Tür erinnert die anderen daran, dass Sie gerade konzentriert tätig sind. Besprechen Sie auch vorab mit Ihren Kollegen, wann Sie erreichbar sind, und wann Telefontermine oder Teamkonferenzen anstehen.

Wenn Sie einige dieser BKK Hinweise nutzen, ist Homeoffice eine großartige Möglichkeit ihre Arbeitswelt zukünftig flexibel und gesund zu gestalten.